25. November 2020 - St. Martin in Broich

Am Dienstag, dem 17.November 2020 feierten wir in Broich unseren Martinsgottesdienst auf dem Schulhof zum Thema "Licht sein“. Endlich durften alle Kinder ihre wunderschönen Laternen präsentieren. Die 1c zeigte stolz ihr Klassentier „Gasira Giraffe“ und an den Fackelstöcken der 2c hingen rote Äpfel, die zum Anbeißen aussahen.

Die Laternenwände der 3c zierten wunderschöne Herbst und Martinsbilder. Ihre einzigartigen „Monster“ brachten die Großen aus der 4c mit zum Gottesdienst.

Passend zum Martinsfest spendieren die Broicher Schützen JEDEM Kind an diesem Tag einen großen Weckmann.

Dieses ließen wir uns bei einem gemütlichen Frühstück in den einzelnen Klassen schmecken. Als Nachtisch gab es noch eine kleine Leckertüte der Pflegschaft für jedes Kind. Hier noch einmal einen HERZLICHEN DANK AN BEIDE SPENDER!!!!

Dieser Martinstag war trotz aller Einschränkungen ein schönes GEMEINSAMES Erlebnis. Trotzdem drücken wir natürlich gaaaanz fest die Daumen, dass wir im nächsten Jahr wieder bei Dunkelheit und laut singend mit unseren leuchtenden Laternen durch Broich ziehen können.

 

Kinder aus der Klasse 4c haben Texte zu unserem St. Martinstag verfasst:

 

 

Sankt Martin und die Will Sommer Schule 2020

Morgens sind wir auf den Schulhof gegangen und haben uns am Fußballfeld mit der ganzen Schule versammelt. Frau Thoenissen hat uns eine Geschichte über ein Mädchen erzählt und wir haben ein paar Lieder gesungen. Und als wir rein gegangen sind, mussten wir „Ich geh‘ mit meiner Laterne“ singen. Sophia

 

Sankt Martin einmal anders

Dieses Jahr gab es leider keinen gewöhnlichen St. Martins-Zug. Wir trafen uns alle zusammen auf dem Fußballfeld mit unseren Laternen. Dort sangen wir gemeinsam St. Martins Lieder und Frau Thoenissen las uns die Geschichte vor. Anschließend gab es ein Weckmann-Frühstück in den Klassen. Louis

 

Sankt Martin

St. Martin ist leider ausgefallen wegen Corona. In der Schule gab es trotzdem ein kleines Fest. Wir haben Laternen gebastelt und haben gesungen. Das hat Spaß gemacht. Mats

 

Sankt Martin in Corona-Zeit

Corona hat unser Leben auf den Kopf gestellt und auch die Schule ist dieses Jahr anders. Deshalb konnten wir wegen Hygienevorschriften leider nicht unser Sankt Martins Fest feiern wie sonst. Es gab keinen Sankt Martins Zug, kein Feuer, kein Pferd und wir durften leider nicht singen. Wir haben uns mit unsren Laternen um das Fußballfeld versammelt. Natürlich mit Abstand. Dann hat uns eine Lehrerin eine Geschichte vorgelesen. Danach sind alle Klassen nacheinander in die Klassen gegangen und jeder hat einen Weckmann bekommen. Es war ein trauriges Sankt Martin. Valentina

 

Sankt Martin

Durch Corona konnten wir St. Martin nicht richtig feiern, deshalb haben wir draußen auf dem Schulhof, mit 1,5 m Abstand, gefeiert. Alle aus der Schule standen auf dem Fußballfeld und haben gesungen. Da wir die Maske an hatten und draußen waren, durften wir das. Hauptsache, es hat Spaß gemacht. Laternen haben wir auch gebastelt. Nils

 

Back to Top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.