Thema „Zeitungsprojekt“

Die Klasse 4c hat im Januar 2019 an einem Zeitungsprojekt der Rheinischen Post teilgenommen. Alle Kinder haben viel gelesen, geschrieben, Rätsel gelöst – und eigene Artikel verfasst. Hier könnt ihr nun lesen, was die Schüler und Schülerinnen wichtig finden.

 

Thema „Zeitungsprojekt“

Mir gefällt das Thema Zeitung, weil man sehr viele Informationen bekommt und sehr viel lernt. In der Zeitung stehen auch immer das Wetter und das Datum. Was auch sehr nützlich ist, weil dann kann man sehen, welcher Monat ist. Die Seiten sind viele und es sind immer wieder welche zusammen getackert und die nennt man dann Bücher.

Ich finde es schade, dass man in der Zeitung nur zeitversetzt lesen kann. Aber was auch sehr schön ist, ist dass die Kinderseite (Kruschel) sehr gut zum Lesen für Kinder ist. Die Rätsel sind auch ganz amüsant. Die Kruschel-Post ist cool, aber in ihr stehen nur Artikel drin. Es gibt Zahlenrätsel, Kreuzworträtsel und noch andere Rätsel. Es ist nicht so gut, dass sofort neben den Rätseln die Lösungen stehen. Ich würde sie woanders hinsetzen.

Pepe

Bei dem Zeitungsprojekt bekommen wir jeden Tag eine aktuelle Zeitung. Manchmal ist da auch eine Kruschel-Seite drin. Da stehen dann Rätsel und Kinderartikel drin. Wir bekommen manchmal sogar auch eine Kruschel-Post! Ich finde es aber doof, dass da dann nur Artikel drin stehen. Ganz hinten in der Zeitung steht meistens ein großes Kreuzworträtsel über die ganze Seite .Wir bekommen fast immer Hausaufgaben in der Zeitung auf. Zum Beispiel müssen wir in der Zeitung einen Artikel lesen. Oder wir müssen einen mündlichen Vortrag zu einem Artikel machen. Es macht Spaß, in der Zeitung zu lesen und zu schreiben. Außerdem lernt man viel, was man vorher nicht wusste.

Ronja

Zeitungen überall -Die Lehrerin hat zwei Wochen die Rheinische Post bestellt. Seitdem sind die Zeitungen im Klassenzimmer überall. Den Kruschel hat sie auch bestellt. Jeden Freitag kommt der Kruschel. Am Samstag und Dienstag sind Kruschel-Rätsel drin. Die Rätsel sollen die Kinder machen. Sie sind richtig leicht für die Kinder. Manchmal müssen sie die Rätsel als Hausaufgabe machen. Die Klasse hat sehr viele Zeitungen. Sie bekommen sie auch jeden Tag druckfrisch. Zum Thema haben sie auch ein Portfolio gebastelt. Da sind schon ein paar Texte und Arbeitsblätter drin. Die Lehrerin war manchmal sauer auf die Kinder, da sie nicht immer gehört haben. Das Thema „Zeitungen“ finden viele Kinder toll.

Finn

Toll das Thema Zeitung! Seit dem 7.1.2019 hat die 4. Klasse der Will-Sommer-Grundschule Broich das Thema Zeitung. Wir dürfen natürlich jeden Tag die aktuelle Zeitung lesen. Als erstes haben wir uns angeguckt, wie die Zeitung aufgebaut ist. Einmal haben wir auch ein größeres Projekt gemacht. Wir haben lustige, bunte aber wunderschöne Kunstbilder aus Köpfen aus der Zeitung gebastelt. Als Hausaufgabe müssen wir manchmal eigene Texte schreiben. Jeden Dienstag gucken wir uns die Kinderseite ,,Kruschel-Post" an und jeden Freitag bekommt jedes Kind eine ,,Kruschel-Zeitung". Die Kruschel-Nachrichten sind sehr interessant, aber ich lese auch gerne über Themen aus Mönchengladbach und aus der ganzen Welt. Außerdem haben wir eine Zeitungsmappe, wo wir unser Deckblatt selber gestalten durften. Gut an der Zeitungswoche fand ich bis jetzt, dass wir jeder eine eigene Zeitung bekommen und oft ein bisschen daraus lesen und so viel zum Thema machen. Nicht so gut finde ich, dass wir überfüllt von Zeitungen werden und deshalb nicht so viel Zeit haben, sie uns richtig anzuschauen.

Merle

Unsere Tageszeitung -Die Klasse 4c hat schon seit zwei Wochen das Thema „Zeitung“. In der Zeitung gibt es viele Bilder, Texte und Rätsel. Für mich ist die Kruschel-Post sehr lustig und spannend. Am meisten interessieren mich die Berichte über Sport. Mit einer Zeitung kann man viele Sachen lernen, die man vorher nicht wusste. Auch Rätsel gibt es verschiedene in der Zeitung: Zahlenrätsel, Texträtsel und viele andere. Mit einer Zeitung kann man auch gut Texte üben und neue Wörter lernen. Der einzige Nachteil einer Zeitung ist, dass alles zeitversetzt ist.

Lewis

An einen Morgen ist die 4c in dem Klassenraum am Sitzen. Dann kam unsere Lehrerin mit Zeitungen. Unsere Lehrerin hat jedem Kind Zeitungen auf den Tisch gelegt. Sie hat gesagt: „Heute arbeiten wir mit einer Zeitung!“ Ein Kind fragte: „Was machen wir mit der Zeitung?“ Die Lehrerin antwortete: „Wir lesen, basteln und markieren in der Zeitung!“ Aber ich finde es blöd, dass es nicht in jeder Zeitung eine Kinderseite gibt.

Julina

Mir gefällt die Zeitung, weil man viel lernen kann. Nur ich finde es nicht so toll, dass man nur zeitversetzt lesen kann. Ich finde, dass die Zeitung nützlich ist, weil man alles erfahren kann. Aber auch wenn etwas Schlimmes passiert ist. Und ich finde es auch gut, dass man keine Namen nennt, weil manches auch privat ist. Die Klasse 4c ist schon länger als zwei Wochen an dem Thema. In der Zeitung steht auch das Wetter drin. Das ist sehr nützlich, weil man nicht immer genau vorm Fernseher sitzen kann, wenn die Nachrichten kommen. Es ist aber auch gut, wenn man in der Zeitung liest, weil man dann mehr erfahren kann, als in den Nachrichten kommt.

Louis

Dieses Mal sind wir mit unserem Team in der Klasse 4c unterwegs. Im Moment hat die 4c ein Zeitungsprojekt. Alle Kinder suchen nach einem Artikel, der sie interessiert. Manche legen sich sogar auf den Boden und die anderen sitzen auf ihrem Platz. Die Aufgabe, die sie haben, ist: Suche dir einen Artikel aus und lese ihn zweimal durch, dann sollen sie es einem fertigen Kind erklären und anders herum. Alle sind nun in der dritten Stunde fertig! Es hat den Kindern der 4c Riesenspaß gemacht.

Yvonne

Thema „Ausflüge“

Ausflug nach Hinsbeck - Wir machten mit unserer Klasse schon viele Ausflüge. Aber am bestem gefiel mir es letztes Jahr in der Jugendherberge Hinsbeck. Wir schliefen da von Montag bis Mittwoch, also drei Tage. Wir unternahmen viel, nämlich am ersten Tag gingen wir auf den Aussichtsturm und machten abends eine Nachtwanderung. Am zweiten Tag gingen wir durch den Wald spazieren, bauten eine Murmelbahn, schossen mit dem Bogen, fanden den Schatz von Hinsbeck und machten sogar eine Party. Das Allerbeste war, dass die Jungen und Mädchen sich gegenseitig Streiche spielen durften. Eine Sache gefiel mir dabei aber nicht. Die Jungen warfen uns Deckel und Eicheln gegen die Tür. Unsere Lehrerin Frau Ferfer ist echt nett! Sie half uns immer, wenn wir Hilfe brauchten. Also, wie gesagt, es war ein super schönes Abenteuer!

Evelin

Eine tolle Klassenfahrt - Am 10.09.2018 ging es für die Klasse 4c los. Sie fuhren zur Jugendherberge Hinsbeck. Die Gesichter der Kinder waren fröhlich und traurig. Gut angekommen, gab es sehr viel Hektik beim Koffer ausräumen. Jeder Gruppe wurde ein Zimmer zugeteilt, diese waren mit Phantasienamen benannt. Die Jungen und Mädchen haben sich sehr viele Streiche gespielt. Am Abend haben alle eine Nachtwanderung gemacht. Es war sehr gruselig. Die 4c hat ein Ugga-Ugga-Spiel im Wald gespielt. Da wurde auch ein Fort gebaut. Das Spiel fanden sie total lustig. Am Abend haben sie dann in der Disco richtig abgefeiert. Am 12.09. haben die Kinder der 4c zum Abschluss noch eine Schatzsuche gemacht, ein toller Pokal war der Schatz. Danach hat die Klasse ihre Koffer gepackt und dann kam auch schon der Bus und das schöne Erlebnis war vorbei. Alle fanden es sehr doof, dass es nur vom 10.09. bis zum 12.09. ging.

Lennart

Thema „Hobby“

Reiten auf Silver -Mein liebstes Hobby ist Reiten. Jeden Tag in der Woche frage ich Mama: “Haben wir heute Donnerstag?" Denn am Donnerstag habe ich Reitstunde. Das macht richtig Spaß, vor allem wenn mein Pony Silver galoppiert. Dann bin ich etwa so schnell wie ein Auto. Silver ist schneeweiß und hat eine rosa Nase und einen schiefen Kopf, aber er ist oft ein bisschen galoppfaul.

Marie

Thema „Sport“

Unsere eigene Sportstunde - Die Klasse 4c durfte eine eigene Sportstunde gestalten. Sie sollte sich in Dreiergruppen zusammen tun und besprechen, was in ihrer Sportstunde passieren soll. Also haben sie gesagt, welches Thema sie nehmen wollen und welche Spiele sie nehmen wollen und so. Inzwischen haben schon fünf Gruppen ihre Sportstunde gehalten. Alle Sportstunden waren sehr abwechslungsreich und haben Spaß gemacht. In den nächsten Wochen werden noch mehr Kinder ihre Sportstunde halten. Ich hoffe, die nächsten Sportstunden werden auch gut.

Ida

In der Will-Sommer-Schule Broich können 4.-Klässler ihre Klasse in Sport unterrichten. Jede Gruppe darf ihr eigenes Programm machen. Es sind immer drei Lehrer. Die richtige Lehrerin schreibt sich dazu Noten auf und macht mit. Bei den Kindern der 4c war es so, dass sie eine Pfeife zum Drücken bekommen haben. Ein Kind, das schon Lehrer war, hat mir gesagt, dass es anstrengend war, weil es laut war und weil manche nicht gehört haben. Aber es hat trotzdem Spaß gemacht. Manche Kinderlehrer haben auch am Ende Süßigkeiten oder Geschenke verteilt.

Emma

Die verschiedenen Sportstunden - Die Klasse 4c durfte viele verschiedene Sportstunden in Dreier-Gruppen machen. Die meisten haben sich gut darauf vorbereitet. Alle Stunden waren ganz in Ordnung. Am Mittwoch, 30.01.2019, waren drei Jungen dran. In dieser Stunde haben wir mit dem Trampolin gearbeitet. Die Gymnastikstunde haben drei Mädchen am Dienstag, 29.01.2019, durchgeführt. Ein Mädchen hat das „Flugzeug“ erfunden. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Letzte Woche Mittwoch, 23.01.2019, war ich mit meiner Gruppe dran. Wir haben einen Parcours aufgebaut. Die meisten haben sehr gut mitgemacht. Auch beim ,,Turnen“ haben die Mädchen viel Spaß gehabt, aber den Jungen hat es nicht so gut gefallen. Ich hoffe, dass die anderen Stunden weiterhin so gut werden.

Johanna

Sport ist so etwas wie Schule, nur dass man es auch am Wochenende machen kann. Es gibt viele Sportarten wie Fußball, Tennis, Hockey. Manche machen es oft, manche machen es gar nicht. Die meisten lieben es. Es ist sehr gut für den Körper und beim Fußball lernt man viele Leute kennen. Ich selber spiele auch Fußball im Verein.

Domenik

Der Schwimmwettkampf - Es ist Dienstag. Heute wird entschieden, wer mit zum diesjährigen Schulschwimmwettkampf kommen und mit trainieren darf. Dafür sind 2 Frauen mitgefahren, um zu gucken, wer alles mit zum Wettkampf darf. 3 Jungen und 3 Mädchen sind zum Testen mitgefahren. Die Konkurrenz war groß und ich habe einen Nachteil, denn ich schwimme sehr selten. Nur wenige Tage später kam unsere Lehrerin und fragte, ob die Kinder, die ausgewählt wurden, überhaupt wollen. Ja, so war es. Alle Kinder, die beim Vorschwimmen dabei waren aus der Klasse, haben es geschafft und möchten unbedingt mit. Bis dahin dauert es aber noch etwas.

Jonas

Reiten, mein Sport - Jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag besuche ich unseren alten, aber gemütlichen Reitstall! Unsere Familie hat drei Pferde, mit den Namen Champ, Denim und Püppi und sie sind die besten Pferde, die es auf der ganzen Welt gibt! Champ ist eigentlich ein sehr schlaues Pony. Doch seinen Verstand nutzt er natürlich nur, um Futter zu ergattern. Trotzdem ist er für mich wie eine Lebensversicherung! Denim ist jetzt 5 Jahre alt und ist einfach sooooooooo süß! Und nicht zu vergessen ist da noch Püppi, die bald ein Fohlen erwartet!

Jule

 

Schulwettkampf - Die Klasse 4c hat an einem Schulwettkampf teilgenommen und deshalb mussten die Kinder um 9.45 Uhr losfahren. Die Jungen und Mädchen hatten dort auch eine Cafeteria, wo sehr viele Kinder hingegangen sind. Es war auch überall voll. Die Tribünen waren voller Leute und Lehrer. Die Kinder haben 4 Wochen lang trainiert. Jeden Donnerstag und Freitag war das Training. Dann hat der Wettkampf begonnen und danach fand die Bewertung statt. Es waren 37 Schulen dabei, unser Team war aus Broich und Rheindahlen. Wir landeten auf dem 11. Platz. Doch Medaillen gab es nur für die Plätze 1 bis 10, somit gingen wir leer aus.

Jayden

 

Die Klasse 4c hat das Thema Zeitung. Die Schüler bekommen jeden Tag eine neue Zeitung. Manchmal müssen die Kinder sich einen Artikel aussuchen und einen Vortrag hierrüber halten. In einigen Zeitungen gibt es Kruschel-Seiten. Unsere Lehrerin sagt uns manchmal, dass wir die Rätsel ausfüllen dürfen. So wie wir es gestern machen durften. Da mussten wir Fragen aus der Kruschel-Post beantworten. Sie standen in verschiedenen Artikel, die wir dann suchen mussten. Ich fand es nicht so toll, dass wir mit Zeitungen belagert wurden.

Emilia

Back to Top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen