Änderung im Testverfahren ab 28.02.2022

Ab Montag, 28.02.202 wird das Testverfahren für die Grundschulen umgestellt. Es werden keine Lolli-Pooltests mehr durchgeführt. Die Kinder werden stattdessen dreimal in der Woche (Montag, Mittwoch und Freitag) mit Antigen-Schnelltests getestet.

Diese Tests werden den Schulen vom Land NRW zur Verfügung gestellt.

Für die Will-Sommer-Grundschule hat der Eilausschuss der Schulkonferenz beschlossen, dass die Tests an den vorgegebenen Tagen in der Schule unter Aufsicht der Lehrkräfte durchgeführt werden. Ihre Kinder bringen also keine Tests mit nach Hause.

Wichtig:

  • Sie müssen zwingend unter der von Ihnen angegebenen Notfallnummer erreichbar sein für den Fall, dass der Antigen-Schnelltest in der Schule positiv ist.
  • Immunisierte Kinder (zweimal geimpft oder genesen) müssen nicht an den Testungen teilnehmen. Bitte geben Sie ggf. eine Kopie des Impfausweises oder des Genesenennachweises an die Klassenlehrerin/den Klassenlehrer Ihres Kindes. Liegt kein Nachweis vor, nimmt Ihr Kind an den Testungen teil.
  • Alternativ zur Testung in der Schule können Sie auch jeweils zu den Test-Tagen einen Bürgertest machen und den Bescheid über ein negatives Ergebnis in der Schule vorlegen. Dieser Bürgertest darf nicht älter als 24 Stunden sein.

Da unsere Schule am 28.02. und 01.03. wegen der beweglichen Ferientage geschlossen ist, starten wir am Mittwoch, 02.03. mit dem geänderten Testverfahren.

Ähnliche Beiträge